Kündigung

Die Kündigung des Arbeitsplatzes stellt einen massiven Eingriff in die Lebensplanung dar, oftmals verbunden mit dem Verlust der sozialen Stellung, dem Abschied des gewohnten Lebensstandards und der Angst keine neue Arbeitsstelle finden zu können.

Umso wichtiger ist es, eine Kündigung nicht einfach hinzunehmen und sich seinem (vermeintlichen) Schicksal zu ergeben. Eine Kündigung sollte grundsätzlich kritisch hinterfragt und von einem Rechtsanwalt überprüft werden, da im Rahmen einer Kündigung durch den Arbeitgeber diverse Fehler gemacht werden können, die zur Unwirksamkeit der Kündigung führen: Ist die Kündigungsfrist eingehalten worden? Findet das Kündigungsschutzgesetz Anwendung? Hat eine entsprechende Sozialauswahl stattgefunden? Ist der Betriebsrat vor Ausspruch der Kündigung angehört worden?

ACHTUNG vor der 3-Wochen Frist!

Haben Sie eine Kündigung erhalten, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung. Denn nach § 7 KSchG gilt eine Kündigung drei Wochen nach Zugang automatisch als von Anfang an rechtswirksam, auch wenn sie eigentlich mit Fehlern behaftet ist. Rechtsmittel sind dann nicht mehr möglich.